Die Becherschützen

Schützengilde von 1852 Oldenstadt e.V.

Jeden ersten Freitag im Monat findet das Becherschießen der Schützenkompanie statt. Im Jahre 1996 wurde es von unserem leider verstorbenen Schützenbruder Horst Lange ins Leben gerufen. Seit 2007 sind Hauptrottmeister Manfred Kupkowski und Hauptschütze Bernd Hamborg für die Organisation und Durchführung verantwortlich. Ab 19.30 Uhr beginnt das Schießen. Die Waffenart und die Bedingungen sind geheim. Jeder Schützenbruder hat somit eine faire Chance, den Erinnerungsbecher zu erringen, da nicht unbedingt die sportliche Leistung, sondern die Geselligkeit im Vordergrund steht. Im November findet das große Jahresabschlussschießen der Becherschützen statt. Hier werden zusätzlich zwei Wanderpokale, die von Horst Lange und Frank Clasen gestiftet wurden, eine von Peter Rohleder gefertigte Ehrenscheibe, zwei von Bernd Hamborg gestiftete Wanderketten sowie eine von Ellen Raeder gemalte Wanderehrenscheibe ausgeschossen. Anschließend wird bei einem gemeinsamen Essen zünftig gefeiert. Seit 2010 findet einmal jährlich das sogenannte Becherbowling um den Bowlingpokal statt. Darüber hinaus wird im Sommer die Ehrenscheibe im Rahmen einer kleinen Feier beim jeweiligen Gewinner zu Hause angebracht.
Dezember 2017 Die Sieger

Die Becherschützen

Schützengilde von 1852 Oldenstadt e.V.

Jeden ersten Freitag im Monat findet das Becherschießen der Schützenkompanie statt. Im Jahre 1996 wurde es von unserem leider verstorbenen Schützenbruder Horst Lange ins Leben gerufen. Seit 2007 sind Hauptrottmeister Manfred Kupkowski und Hauptschütze Bernd Hamborg für die Organisation und Durchführung verantwortlich. Ab 19.30 Uhr beginnt das Schießen. Die Waffenart und die Bedingungen sind geheim. Jeder Schützenbruder hat somit eine faire Chance, den Erinnerungsbecher zu erringen, da nicht unbedingt die sportliche Leistung, sondern die Geselligkeit im Vordergrund steht. Im November findet das große Jahresabschlussschießen der Becherschützen statt. Hier werden zusätzlich zwei Wanderpokale, die von Horst Lange und Frank Clasen gestiftet wurden, eine von Peter Rohleder gefertigte Ehrenscheibe, zwei von Bernd Hamborg gestiftete Wanderketten sowie eine von Ellen Raeder gemalte Wanderehrenscheibe ausgeschossen. Anschließend wird bei einem gemeinsamen Essen zünftig gefeiert. Seit 2010 findet einmal jährlich das sogenannte Becherbowling um den Bowlingpokal statt. Darüber hinaus wird im Sommer die Ehrenscheibe im Rahmen einer kleinen Feier beim jeweiligen Gewinner zu Hause angebracht.
Dezember 2017 Die Sieger
von Frank Clasen